Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Garagisten in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Reifenmontiermaschine: Infos und Tipps zum schnellen Reifen Aufziehen

Reifenmontiermaschine: Infos und Tipps zum schnellen Reifen Aufziehen

Nicht nur in Kfz-Werkstätten werden sie verwendet, auch für begeisterte Autotüftler sind sie ein Must-have. Mit einer Reifenmontiermaschine löst du deine Reifen spielend leicht von den Felgen und ziehst neue Reifen auf. Da die Anschaffung nicht ganz kostengünstig ist, solltest du dich im Vorwege eingehend über die Reifenmontiermaschinen informieren. In unserem Ratgeber zeigen wir die Vorteile dieses Geräts auf und erklären dir, wie es funktioniert. Ausserdem verraten wir dir, worauf du bei einem Kauf achten solltest.

Was ist eine Reifenmontiermaschine?

Eine Reifenmontiermaschine ist ein Gerät, mit dem du selbst deine Reifen von den Felgen abziehen und auch wieder aufziehen kannst. Unterschieden wird dabei zwischen hydraulischen und druckluftbetätigten Geräten.

Warum lohnt es sich, die Reifen mit einer Reifenmontiermaschine zu montieren?

Grundsätzlich ist es natürlich möglich, die Felgen von den Reifen von Pkws und Motorrädern auch von Hand zu lösen. Beachte jedoch, dass dafür neben Spezialwerkzeug (ein Werkstattwagen oder ein grosser Werkzeugkoffer ist von Vorteil) auch ein immenser Kraftaufwand notwendig ist. Hinzu kommt, dass die Reifen heute immer grösser und auch härter werden, was die Arbeit zusätzlich erschwert. Noch eine Komplikation: Sein 2014 sind alle neuen Pkws mit einem Reifendruckkontrollsystem ausgestattet. Neben dem hohen Risiko, die Felgen zu beschädigen, kann bei einem händischen Wechsel daher heutzutage auch der RDKS-Sensor in Mitleidenschaft gezogen werden. Mit einer Reifenmontiermaschine erzielst du in kurzer Arbeitszeit daher nicht nur effektive Ergebnisse, sondern vermeidest auch Kratzer und Beulen sowie mechanische Beschädigungen. Sofern du die Reifen nicht lieber in Werkstätten demontieren und montieren lassen willst, bist du mit einer Reifenmontiermaschine daher gut beraten. Lohnenswert ist das Gerät vor allem bei Alufelgen, da bei ihnen die Beschädigungsgefahr besonders hoch ist.

Montagekopf, Spannteller, Hilfsarm – Aus welchen Teilen besteht eine Reifenmontiermaschine?

Eine Reifenmontiermaschine ist ein komplexes Gerät, das aus einer Vielzahl an einzelnen Teilen mit Bedienungseinheiten, Hebeln und Hilfsarmen besteht und deren Funktionen ohne eine entsprechende Fachkenntnis nicht immer sofort klar erkennbar ist. Die wichtigsten Teile der Reifenmontiermaschine sind:

  • Montiereisen: Dient zur Montage und Demontage der Räder.
  • Montagekopf: Der Reifen wird damit in der richtigen Position gehalten.
  • Wulstniederhalter: Der Reifen kann damit im Felgenbett fixiert werden.
  • Dreh- oder Spannteller: Damit kannst du den Reifen einspannen, damit er sich drehen lässt.
  • Spannklauen: An den Spannklauen spannst du die Reifen fest.
  • Hilfs- oder Montierarm: Hiermit lässt sich der Reifen aus der Felge heraushebeln.
  • Abdrückplatte und Abdrückschaufel sind wesentliche Elemente, um den Reifen abzudrücken.
  • Reifenfüller: Nach der Montage füllst du den Reifen mithilfe der Reifenfüllvorrichtung wieder mit ausreichend Luft.

Wie montiere ich Räder von den Felgen meines Pkws auf- oder ab?

Zunächst lässt du die Luft aus den Reifen. Dann legst du die Abdrückschaufel an Reifen und Felgen und drückst sie herunter, sodass der Reifen von der Felge weggedrückt wird. Mithilfe eines Montierarms hebelst du den Reifen dann komplett aus der Felge heraus. Für die anschliessende Montage kommt ebenfalls der Montagearm zu Einsatz. Direkt über die Montiermaschine lässt sich auch wieder Luft in die Reifen pumpen.

Benötige ich zusätzlich Hebebühnen für den kompletten Reifenwechsel?

Für den kompletten Reifenwechsel muss der Pkw zunächst mithilfe von Hebebühnen oder mit einem Wagenheber aufgebockt werden, um das Rad von der Achse lösen zu können. Nachdem du das Rad mit der Reifenmontiermaschine montiert hast, kannst du die Reifen zudem noch auswuchten. Für diese Arbeit benötigst du eine Wuchtmaschine. Einige Hersteller bieten Montier- und Wuchtmaschinen auch als Kombigerät an, teilweise gibt es sogar Geräte mit integrierten Hebebühnen. Sind die Räder wieder an das über die Hebebühnen aufgebockte Fahrzeug montiert, kann abschliessend noch eine Achsvermessung sowie eine Spureinstellung der Räder sinnvoll sein.

Wie erkenne ich eine gute Reifenmontiermaschine?

Verschiedene Reifenmontiermaschinen unterscheiden sich in mehreren Punkten voneinander. Wesentliche Unterscheidungsmerkmale sind:

  • Spannweite
  • Drehgeschwindigkeit
  • Arbeitsgeschwindigkeit
  • Einspannmöglichkeit
  • Abdrückart
  • Arbeitsweise, zum Beispiel voll- oder teilautomatisch
  • Motorart
  • maximale Reifen- und Felgenbreite
  • Sicherheit

Bevor du dir eine Reifenmontiermaschine anschaffst, solltest du daher einige Überlegungen anstellen, zum Beispiel

  • welche Felgen- und Radbreiten du montieren möchtest
  • wie häufig die Maschine zum Einsatz kommt
  • welche Qualität deine Felgen haben
  • ob du Felgen aus Alu oder Stahl hast
  • über welchen Zeitraum du die Pneumontiermaschine nutzen willst
  • ob du im Bedarfsfall kurzfristig auf einen Kundendienst zurückgreifen möchtest

Lasse dich im besten Fall von einem kompetenten Fachmann beraten, welche Montiermaschine für deine Ansprüche und Anforderungen am besten geeignet ist.

Welche Ersatzteile gibt es für Reifenmontiermaschinen?

Aufgrund der Komplexität des Geräts kann es an der einen oder anderen Stelle auch immer wieder zu Defekten, Verschleiss und Abnutzungen kommen, sodass Ersatzteile notwendig werden. Erhältlich sind unter anderem folgende Ersatzteile:

  • Dichtsatz, Entlüftungsventil und Feder für Abdrückzylinder
  • Steuerventil
  • Abdrückgummi
  • Schutz für Abdrückschaufel
  • Luftverteiler
  • Montageköpfe
  • Motor
  • Reifenfüllschlauch
  • Reparatursatz und Deckel für Spannzylinder

Ein griffbereiter Werkstattwagen ist für Reparatur- und Austauscharbeiten immer von Vorteil.

Der Garagevergleich für die Schweiz. Finde die besten Garagisten in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Felgen folieren: Top Tuning Tipps für Eilige

Du möchtest deinen Felgen einen neuen Look verpassen, hast aber keine Lust auf mühselige Schleifarbeiten? Dann solltest du deine Felgen folieren anstelle sie zu lackieren. Früher war das Aufbringen von Folie auf Autofelgen noch Präzisionsarbeit. Sie gehörte zum Handwerk der Autospenglereien. Durch die Entwicklung innovativer Nanotechnologien haben neue Versiegler den Tuningmarkt erobert: Sprühfolien in verschiedenen Farben, die auch von weniger geübten Anwendern aufgebracht werden können. Hier findest du unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Felgen Folieren und weitere Tipps zum Thema.

Das Zündkerzenbild hilft, eventuelle Fehler im Motor zu ermitteln

Ein Blick auf das Kerzengesicht zeigt, ob die Zündung in Ordnung ist. Wenn du dich mit den typischen Zündkerzenbildern auskennst, kannst du selbst feststellen, ob das Gemisch des Vergasers stimmt. Nur bei der richtigen Auswahl der Zündkerzen sind die optimale Verbrennung und der korrekte Wärmewert sichergestellt. Für den einwandfreien Start der Motoren von Autos, Motorrädern und Rollern lohnt es sich also, die typischen Bilder der Zündkerzen kennenzulernen. So findest du schnell heraus, ob der Zustand der Zündkerze in Ordnung ist. Bei Bedarf wechselst du die Zündkerze einfach aus.

Alufelgen reparieren: Tipps für die Reparatur der Schmuckstücke des Autos

Auf Hochglanz poliert und mit schönen Lackierungen sind Alufelgen der ganze Stolz zahlreicher Autoliebhaber – für viele sind sie ein Statussymbol und das „Schmuckstück“ ihres Fahrzeugs. Umso wichtiger ist da eine Reparatur, wenn die Alufelgen Kratzer oder Dellen aufweisen. Wie du deine hochwertigen Felgen selbst reparieren kannst, erfährst du in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung in unserem Ratgeber. Ausserdem erklären wir dir, wann sich ein Werkstattbesuch lohnt und wann eine Reparatur oder Aufbereitung nicht mehr möglich ist.