Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

Autoschlüssel nachmachen – auf den Schlüssel kommt es an

Autoschlüssel sind klein, handlich und lassen sich schnell in der Hosentasche verstauen. Meistens machen wir uns keine grossen Gedanken um unseren Autoschlüssel. Geht er allerdings kaputt oder verloren oder wird dieser sogar gestohlen, dann ist guter Rat teuer. Ohne Schlüssel lässt sich das Auto weder öffnen noch benutzen. Im Idealfall ist zwar ein Ersatzschlüssel vorhanden, allerdings solltest du im Fall eines verloren gegangenen oder gestohlenen Schlüssels dennoch schnell handeln. Das Fahrzeug muss in Sicherheit gebracht und die Versicherung informiert werden. Wir geben dir Tipps, wie du schnell einen Autoschlüssel nachmachen lässt und was es zu beachten gilt.

1. Autoschlüssel verloren oder gestohlen – das sind die ersten Schritte

Wenn du vor deinem Auto stehst und deinen Autoschlüssel nicht finden kannst, ist der Schreck im ersten Moment gross. Womöglich hast du deinen Schlüssel verloren oder er wurde gestohlen. In beiden Fällen ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und das Auto erst einmal in Sicherheit zu bringen. Das kannst du tun:

  • Nutze deinen Zweitschlüssel, um das Auto an einen sicheren Platz zu bringen. Falls die Möglichkeit besteht, dass der Autoschlüssel gestohlen wurde, sollte das Fahrzeug so untergebracht werden, dass es vor dem Zugriff Fremder geschützt ist.
  • Wenn du keinen Zweitschlüssel zur Hand hast, kannst du den Schlüsseldienst oder die Pannenhilfe bitten, dir behilflich zu sein.
  • Besteht die Möglichkeit, dass dein Autoschlüssel gestohlen wurde, solltest du die Polizei über deinen Verdacht informieren.
  • Denk daran, auch deine Versicherung über den Verlust des Autoschlüssels zu informieren.

2. Autoschlüssel nachmachen lassen – das sind die Optionen

Wenn du den Autoschlüssel nachmachen lassen möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten. Ob und wo du deinen Autoschlüssel nachmachen lassen kannst, hängt davon ab, ob dieser lediglich leicht beschädigt, komplett zerstört oder verloren gegangen ist, und ob du einen mechanischen Autoschlüssel oder einen modernen Funkschlüssel für dein Fahrzeug hast.

3. Mechanischen Autoschlüssel beim Schlüsseldienst nachmachen lassen

Viele ältere Fahrzeuge verfügen nach wie vor über einen mechanischen Autoschlüssel. Ein mechanischer Autoschlüssel kommt ohne Elektronik oder besondere Technik aus. Möchtest du einen mechanischen Autoschlüssel nachmachen lassen, kannst du dich an einen normalen Schlüsseldienst wenden. Du solltest deinen Originalschlüssel beim Schlüsseldienst vorlegen können. In der Regel dauert das Nachmachen eines mechanischen Autoschlüssels nicht länger als eine Stunde. Bei einem modernen Autoschlüssel mit Transponder, Wegfahrsperre und jeder Menge Technik ist das Nachmachen des Schlüssels beim Schlüsseldienst nicht möglich.

4. Moderne Autoschlüssel beim Hersteller oder in der Fachwerkstatt nachmachen lassen

Viele moderne Fahrzeuge verfügen über einen Funkschlüssel. Zahlreiche Autos ab dem Baujahr 1995 können daher nicht mehr mit einem mechanischen Schlüssel geöffnet werden. Eine moderne Schliessanlage für das Fahrzeug ist mit einer Fernbedienung ausgestattet. Funkschlüssel verfügen über einen Chip beziehungsweise einen Transponder und häufig ist auch eine elektronische Wegfahrsperre integriert. Ist dein Auto vergleichsweise neu, handelt es sich bei deinem Autoschlüssel sehr wahrscheinlich um ein echtes High-Tech-Gerät. Hast du beispielsweise ein Fahrzeug mit einem Keyless-System, musst du deinen Autoschlüssel zum Öffnen nicht einmal aus der Tasche holen. Die verschiedenen technischen Funktionen sind komfortabel, bedeuten aber auch, dass du deinen Autoschlüssel nur in der Fachwerkstatt oder bei deinem Vertragshändler nachmachen lassen kannst. Jeder Funkschlüssel wird speziell für ein bestimmtes Fahrzeug hergestellt und entsprechend codiert. Muss ein Funkschlüssel nachgemacht werden, muss der Schlüssel auch neu codiert beziehungsweise programmiert werden. Einen neuen Funkschlüssel bekommst du daher nur beim Hersteller deines Fahrzeugs oder in der Fachwerkstatt.

5. Die Kosten für den Ersatzschlüssel berechnen

Möchtest du deinen Autoschlüssel nachmachen lassen, fallen dafür Kosten an. Je nach Art des Schlüssels sind die Kosten höher oder niedriger. Nutzt du einen mechanischen Autoschlüssel für das Türschloss an deinem Fahrzeug, kannst du den Schlüssel beim Schlüsseldienst für 10 bis 20 Euro nachmachen lassen. Teurer wird es, wenn du einen Funkschlüssel inklusive ausgeklügelter Technik benötigst.

6. Funkschlüssel mit Wegfahrsperre nachmachen lassen

Möchtest du einen Funkschlüssel inklusive Wegfahrsperre und anderer technischer Funktionen nachmachen lassen, musst du dich direkt an den Hersteller deines Fahrzeugs oder eine Fachwerkstatt wenden. Je nach Hersteller und Modell können hier mehrere hundert Euro auf dich zukommen (alle Preise Stand 2020). Wichtig zu wissen: Auch der Ersatzschlüssel muss zumeist ausgetauscht oder neu codiert werden, da das Fahrzeug auf den neuen Schlüssel programmiert werden muss. Hier kommen weitere Kosten auf dich zu.

7. Defekten Autoschlüssel für das Fahrzeug reparieren lassen

Wenn du den Autoschlüssel nicht verloren hast, sondern dieser lediglich defekt ist, kann er in manchen Fällen repariert werden. Vor allem mechanische Schlüssel können oftmals wiederhergestellt werden, wenn lediglich eine kleine Beschädigung vorliegt. Die Reparatur des Autoschlüssels ist nicht nur günstiger, sondern oftmals auch einfacher als der komplette Austausch. Ob eine Reparatur deines Autoschlüssels überhaupt möglich ist, erfährst du beim Schlüsseldienst. Handelt es sich um einen Funkschlüssel, ist in vielen Fällen keine Reparatur möglich. Ist nur das Gehäuse etwas beschädigt, kann dieses in der Regel repariert werden. Anders sieht es aus, wenn auch die Technik nicht mehr funktioniert. In solch einem Fall musst du den Autoschlüssel nachmachen lassen. Informationen zum Nachmachen eines Funkschlüssels bekommst du in deiner Vertragswerkstatt oder beim Hersteller deines Fahrzeugs.

Das könnte dich auch interessieren

Karosseriekleber – effektiver und zuverlässiger Helfer bei kleinen Fahrzeugschäden

Kleine Schäden an der Karosserie besserst du mit einer geeigneten Dichtmasse problemlos selbst aus. Der zuverlässige Karosseriekleber erspart dir den Weg in die Autowerkstatt. Ohne Schweissgerät lassen sich die Problemstellen mit dem Montagekleber bearbeiten. Damit das auch optimal funktioniert und langfristig hält, ist allerdings auf die Qualität und Eignung des Klebers zu achten. Zudem solltest du dich strikt an die Anleitung halten und die Tipps für Unterbodenschutz und andere besondere Fälle berücksichtigen. So erleichterst du dir die Pflege deines Fahrzeugs. Noch einfacher ist es, über unser Portal eine Autowerkstatt zu finden, die sich um die Ausbesserung kümmert.

Automatikgetriebe Reparaturen - Fehler beheben und komfortabel fahren

Wenn es um die Frage des Schaltgetriebes in einem Fahrzeug geht, scheiden sich die Geister. Während manuelle Getriebe längere Zeit eine bessere Leistung zeigten, haben Automatikgetriebe mittlerweile die Nase vorn und sind heute in der Regel kleine Meisterwerke modernster Ingenieurkunst. Sie sorgen nicht nur für einen hohen Fahrkomfort, sondern ermöglichen auch einen geringeren Benzinverbrauch. Trotzdem sind Automatikgetriebe weiterhin störanfälliger als mechanische und benötigen häufiger eine Reparatur.

Sommerpneus: Spezialreifen für die warme Jahreszeit

Wann welche Sommerpneus auf ein Fahrzeug aufgezogen werden, müssen Fahrzeughalter jedes Jahr erneut entscheiden. Sommerpneus sind eine spezifische Konstruktion, die bei sommerlichen Temperaturen stabiles Fahrverhalten und kurze Bremswege garantiert. Überdies werden für umweltbewusste Fahrer Sommerreifen angeboten, bei den die Gummimischung kraftstoffsparendes Fahren bei hoher Sicherheit ermöglicht. Als sportlich ambitionierter Fahrer findest du auf unserem Vergleichsportal aber ebenso Sommerpneus, die für schnelle Rundenzeiten konzipiert wurden. Und wenn du einen SUV oder einen Lkw dein Eigen nennst, kannst du mit wenigen Klicks den besten Sommerpneu zum kleinen Preis bestellen.

Reifen-Tragfähigkeitsindex beim Kauf clever nutzen

Vor über 50 Jahren wurde der Reifen-Tragfähigkeitsindex ins Leben gerufen, um platzenden, weil überlasteten Reifen vorzubeugen. Seinerzeit nutzte man für Pkw, Transportfahrzeuge und kleinere Lkw einheitliche Felgen aus Stahl genutzt. So konnten auch simpel konstruierte Reifen auf ein Fahrzeug mit hohem Gesamtgewicht aufgezogen werden, oft mit fatalen Folgen. Heute sind Reifen mit hohem Tragfähigkeitsindex optisch kaum von anderen Reifentypen zu unterscheiden. Grund dafür ist die Fahrzeugvielfalt, denn Hersteller müssen Reifen für den Kleinwagen ebenso anbieten können wie für die Limousine, das Cabrio und den PS-starken SUV oder den pfeilschnellen Sportwagen.

Autostaubsauger: Darauf gilt es beim Kauf zu achten

Autostaubsauger sind die kleine Variante des normalen Bodenstaubsaugers, mit denen du sowohl die Polster als auch schwer erreichbare Stellen in deinem KFZ säubern kannst. Während du dein Auto von aussen bequem durch die Waschanlage in Schuss hältst, ist beim Innenraum Handarbeit angesagt. Ein guter Autosauger unterstützt dich dabei bestmöglich und entfernt Schmutz zuverlässig. Am besten entscheidest du dich für das Modell eines namhaften Herstellers, das dir mit umfangreichem Zubehör geliefert wird.

Behinderten-Fahrzeuge: Wie sieht Mobilität für Menschen mit Handicap aus?

Die Serienanfertigung der meisten Autos ist für Rollstuhlfahrer und Menschen mit anderen Handicaps oft nicht nutzbar. Zu unflexibel, zu starr sind die Konstruktionen. Häufig benötigen Rollstuhlfahrer Umbauten und nicht erst dann, wenn sie selbst Auto fahren, sondern bereits in der Fahrschule. Autofahren lernen mit einer Behinderung ist eine Erfahrung für sich, denn selbstverständlich kann nicht jeder Fahrlehrer damit umgehen und nicht jede Schule verfügt über entsprechend umgebaute Autos. Welche Unternehmen machen solche Umbauten? Wo lagert man im Auto Rollstühle? Und was ist mit den Kleinbussen und Bussen, in denen viele Menschen fahren?