Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Garagisten in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Autofolierungen für Werbung, Schutz und Tuning

Autofolierungen für Werbung, Schutz und Tuning

Fachgerecht durchgeführt Autofolierungen bieten viele Vorteile. Bei einer Vollfolierung werden alle sichtbaren Lackaussenflächen foliert. Eine Teilfolierung dient hingegen der Autobeschriftung oder der Scheibentönung. Hochwertige Folierungen schützen die Lackierung und optimieren das Design des Fahrzeugs. Das Hervorheben von Türen oder Motorhaube gelingt im Rahmen des Tunings mit kräftigen Trendfarben. Angebrachte Aufkleber und Beschriftungen lenken ebenfalls die Blicke auf das Fahrzeug und erzielen einen hervorragenden Werbeeffekt. Eine auf Tuning oder Folierungen spezialisierte Werkstatt bietet umfangreiche und individuelle Leistungen bei der Fahrzeugfolierung. Im Folgenden erhältst du nähere Informationen über Autofolierungen und Autobeschriftungen, ihre Durchführung und ihre Vorteile.

Welche Vorteile bietet die Folierung des Fahrzeugs?

Autofolierungen überzeugen nicht nur mit einem faszinierenden optischen Effekt, sondern haben auch viele praktische Vorzüge zu bieten:

  • Eine Vollfolierung bietet einen zuverlässigen und dauerhaften Lackschutz. Auf diese Weise vermeidest du teure Lackierungen, die durch Steinschläge und andere Beschädigungen nötig werden.
  • Die Folie hält den Originallack sauber und vermindert den Reinigungs- und Pflegeaufwand des Fahrzeuges.
  • Gut sichtbar angebrachte Aufkleber dürfen auf Firmenwagen nicht fehlen. Sie erwecken Aufmerksamkeit und setzen wichtige Kontaktinformationen ins Bild.
  • Eine Scheibentönung vermeidet unerwünschte Einblicke ins Fahrzeug. Zugleich bietet sie einen exzellenten Hitze- und Sonnenschutz.

Wie bereite ich die Karosserie für die Aufbringung von Aufklebern und Folien vor?

Vor der Autofolierung führst du eine komplette Grundreinigung des Fahrzeugs durch. Eine Autowäsche beseitigt Verschmutzungen und Anhaftungen von der Lackoberfläche. Führe die Wäsche allerdings ohne Wachs und Politur durch. Achte darauf, dass keine groben Verunreinigungen, wie Insektenreste, Vogelkot, Harz oder Teer, auf dem Lack zurückbleiben. Nach der Vorbereitung wählst du die Farbe für die Autofolierung aus. Dafür steht eine grosse Bandbreite an Farbvarianten zur Verfügung, die über Kennzahlen identifiziert und bestellt werden können.

Wie plane ich die Autobeschriftung?

Suche passende Stellen am Fahrzeug aus, wo die Aufkleber angebracht werden können. Die Flächen müssen ausreichend gross und gut sichtbar sein. Messe die Klebeflächen präzise aus, um die Beschriftung nach Mass anfertigen zu lassen. Auf der Heckscheibe sind nur transparente Aufkleber gestattet. Auf den Türflächen hast du die Wahl zwischen transparenten oder farblich abgesetzten Beschriftungen. Für eine gute Sichtbarkeit kommt es auf die Grösse der Buchstaben und den Kontrast zur Hintergrundfarbe an. Eine flexible Lösung sind Werbebeschriftungen, die nicht aufgeklebt, sondern magnetisch angebracht werden. So kannst du sie bei Bedarf jederzeit abnehmen.

Welchen Beitrag leisten Autobeschriftungen zum Lackschutz?

Eine professionell ausgeführte Vollfolierung bietet einen optimalen Lackschutz. Durch Äste, Steinschlag oder aufgewirbelten Split entstehen mit der Zeit kleine Lackschäden, die den Wert des Fahrzeugs mindern und sehr kostspielig in der Ausbesserung sind. Das Folienmaterial schützt den Originallack vor mechanischen Einwirkungen und Verschmutzungen. Die Folien sind haltbar, langlebig und pflegeleicht. Sie vermindern den Wartungs- und Reinigungsaufwand. Achte allerdings darauf, bei der Wagenwäsche nur Waschstrassen mit textilen Bürsten zu nutzen, da Kunststoffbürsten die Autofolierung beschädigen würden.

Welche Besonderheiten habe ich bei der Autofolierung zu beachten?

Eine hochwertige Autofolierung verleiht dem Fahrzeug ein neues Design. Eine Folierung muss gut geplant und fachgerecht ausgeführt werden, damit der optimale Effekt erzielt wird. Achte dabei besonders auf die folgenden Aspekte:

  • Überdehnungen der Folie an vertieften oder gewölbten Flächen müssen vermieden werden. An Karosserieelementen, wie Spoiler, Spiegel und Frontschürzen, sind Überlappungen von Folienstössen nötig, die möglichst in nicht sichtbaren Bereichen zu verlegen sind.
  • Verlege die Folien, wenn möglich, stossfrei auf der Lackoberfläche. Wenn es aufgrund der Grösse zu Überlappungen kommt, kaschiere diese mit Zierleisten.
  • Vermeide den Einschluss von Staubpartikeln und Luftbläschen zwischen Folie und Lack. Streiche die Folie mit geeigneten Werkzeugen gleichmässig aus, damit Lufteinschlüsse entfernt werden. Nutze einen Spezialkleber, der Mikroeinschlüsse umfliesst und neutralisiert.

Welche Art der Scheibentönung ist zulässig?

Eine Tönung von Autoscheiben beeinträchtigt die klare Sicht auf den Verkehr. Deshalb ist nur die Tönung der Seitenfenster uneingeschränkt zulässig. Die Windschutzscheibe darf nicht getönt werden. Eine Tönung der Heckscheibe ist nur möglich, wenn ein Sichtfeld in ausreichender Grösse verbleibt. Achte bei der Scheibentönung immer darauf, dass sie die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt.

Wie haltbar sind Autofolierungen?

Hochwertige Carwrappingfolien haben eine Mindesthaltbarkeit von drei Jahren. Wie gut sie haften und wie lange sie beschädigungsfrei bleiben, ist allerdings von mehreren Faktoren abhängig:

  • Auf dem Originallack haften die Folien besser als auf nachlackiertem Untergrund.
  • In Regionen mit kühlem Klima haften die Folien länger als in Regionen mit heissem Klima. Da Hitze und UV-Strahlung die Konsistenz des Spezialklebers verändern, können mit der Zeit Unebenheiten in der Folierung entstehen.
  • Auf nicht lackierten Kunststoffteilen ist die Haftfähigkeit der Folie vermindert, weshalb diese Fahrzeugteile am besten gar nicht foliert werden sollten.
  • Vollfolierungen und Autobeschriftungen sind alltagstauglich und waschanlagenfest. Beachte aber, dass Pflegeprodukte mit scharfen chemischen Substanzen die Folie angreifen und zu Farbveränderungen führen können. Ausserdem richtest du bei der Wäsche den Wasserstrahl des Hochdruckreinigers nicht auf die Folienkanten und hältst einen Mindestabstand von einem halben Meter ein.
  • Die dauerhafte Einwirkung von Witterungsbedingungen erschwert mit der Zeit das Entfernen der Folie. Um Beeinträchtigungen des Originallacks zu vermeiden, erneuerst du die Folierung nach spätestens drei Jahren.

Der Garagevergleich für die Schweiz. Finde die besten Garagisten in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Felgen folieren: Top Tuning Tipps für Eilige

Du möchtest deinen Felgen einen neuen Look verpassen, hast aber keine Lust auf mühselige Schleifarbeiten? Dann solltest du deine Felgen folieren anstelle sie zu lackieren. Früher war das Aufbringen von Folie auf Autofelgen noch Präzisionsarbeit. Sie gehörte zum Handwerk der Autospenglereien. Durch die Entwicklung innovativer Nanotechnologien haben neue Versiegler den Tuningmarkt erobert: Sprühfolien in verschiedenen Farben, die auch von weniger geübten Anwendern aufgebracht werden können. Hier findest du unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Felgen Folieren und weitere Tipps zum Thema.

Das Zündkerzenbild hilft, eventuelle Fehler im Motor zu ermitteln

Ein Blick auf das Kerzengesicht zeigt, ob die Zündung in Ordnung ist. Wenn du dich mit den typischen Zündkerzenbildern auskennst, kannst du selbst feststellen, ob das Gemisch des Vergasers stimmt. Nur bei der richtigen Auswahl der Zündkerzen sind die optimale Verbrennung und der korrekte Wärmewert sichergestellt. Für den einwandfreien Start der Motoren von Autos, Motorrädern und Rollern lohnt es sich also, die typischen Bilder der Zündkerzen kennenzulernen. So findest du schnell heraus, ob der Zustand der Zündkerze in Ordnung ist. Bei Bedarf wechselst du die Zündkerze einfach aus.

Alufelgen reparieren: Tipps für die Reparatur der Schmuckstücke des Autos

Auf Hochglanz poliert und mit schönen Lackierungen sind Alufelgen der ganze Stolz zahlreicher Autoliebhaber – für viele sind sie ein Statussymbol und das „Schmuckstück“ ihres Fahrzeugs. Umso wichtiger ist da eine Reparatur, wenn die Alufelgen Kratzer oder Dellen aufweisen. Wie du deine hochwertigen Felgen selbst reparieren kannst, erfährst du in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung in unserem Ratgeber. Ausserdem erklären wir dir, wann sich ein Werkstattbesuch lohnt und wann eine Reparatur oder Aufbereitung nicht mehr möglich ist.